Zahnpflege

Gesund beginnt im Mund!

 

Fakt ist: Ein sauberer Zahn wird nicht krank. In jedem Alter lohnt es sich daher, viel Wert auf eine gute Mundhygiene zu legen, um ein Leben lang davon zu profitieren. Zähne sind sehr hart und widerstandsfähig, doch alles können auch sie nicht wegstecken: Isst man zu viel Süßes oder Saures werden die Zähne angegriffen. Eine gesunde Ernährung ist daher ebenfalls wichtig für gesunde Zähne. Gesunde Zähne gehören zu einem gepflegten Erscheinungsbild dazu.


Wie häufig sollten die Zähne geputzt werden?

Mindestens zweimal täglich sollten die Zähne geputzt werden. Dabei kommt der Zahnpflege am Abend eine besonders große Bedeutung zu. Am Abend vor dem Schlafengehen sollte man sich viel Zeit für die Zahnpflege nehmen und besonders gründlich putzen.


Welche Zahnbürste sollte man verwenden?

Sie sollten generell keine harten Zahnbürsten verwenden und nicht zu heftig schrubben.
Harte Borsten verletzen den Zahnschmelz und damit die äußere Schutzschicht des Zahns. Als Zahnbürste wird eine mittelharte Borste empfohlen. Bei Problemen nach Zahnbehandlungen / Zahn-OPs oder bei übersensiblen Zähnen sollte eine weiche Zahnbürste verwendet werden.
Kinder bis 6 Jahre verwenden immer eine weiche Borste.


Die Pflege der Zahnbürste

Zahnbürsten sollten grundsätzlich alle 6 – 8 Wochen ausgetauscht werden. Um Bakterien zu vermeiden sollten die Zahnbürsten nach dem Gebrauch immer gründlich unter fließendem Wasser ausgewaschen werden. Die Zahnbürste sollte danach gut trocknen können, denn Bakterien lieben ein feuchtes Milieu. Ein Tipp: Verwenden Sie eine Zahnbürste für morgens und eine Zahnbürste für abends. So hat die Zahnbürste ausreichend Zeit um richtig gut zu trocknen.


Welche Zahnpasta sollte verwendet werden?

Die Zahnpasta sollte auf jeden Fall Aminfluoride gegen Bakterien enthalten. Je höher die Fluorid-Konzentration in der Zahn-Schmelzschicht ist, desto stärker kann der Schmelz Säuren und Bakterien abwehren.
Daher sind Fluoride karieshemmend und fördern die Remineralisation des Zahnschmelzes, was den Zahn härter macht. Sie vermindern außerdem die Säurelöslichkeit des Zahnschmelzes


Was ist die richtige Zahnputz-Technik?

Zähne werden grundsätzlich von „rot nach weiß“ geputzt.

  • - Rot-nach-weiß-Methode: Zahnbürste wird im 90 Grad Winkel an die Zähne angesetzt und mit Vertikalbewegungen nach unten geführt
  • - Am weitesten verbreitet ist die Rotationsmethode (Kreismethode): Die Zahnbürste wird im 90 Grad-Winkel am Oberkiefer angesetzt. Dann wird ein Kreis nach unten zum Unterkiefer und wieder hoch geputzt. Diese Methode eignet sich auch für Kinder ab 3 Jahren: „Von Rot nach Weiß immer im Kreis“.
  • - Rüttel-Methode: Die Zahnbürste wird im 45 Grad Winkel am Zahnfleisch angesetzt, durch vibrieren und einmassieren wird die Bürste nach oben gedreht. Diese Methode eignet sich bei Zahnfleischentzündungen. Da sie relativ schwierig ist, sollten nur Erwachsene sie anwenden.
  • - kleine Kinder (1 – 3 Jahre): Schrubben ihre Zähne (horizontale Methode), da Kinder aufgrund der eingeschränkten motorischen Fähigkeiten noch keine andere Putztechnik anwenden können. Bei kleinen Kindern sollten die Eltern die Zähne immer noch einmal „nachputzen“, um eine gründliche Zahnreinigung sicher zu stellen.
  • - Ein wichtiger Bestandteil in der Zahnpflege, um die Zahnzwischenräume zu pflegen, ist die tägliche Verwendung von Zahnseide oder Zahnzwischenbürsten / Interdentalbürstchen. Die klassische Zahnbürste kommt nicht in diese Zwischenräume!
  • - Munddusche: Gute Hilfe für größere Zwischenräume. Mit der Munddusche werden nur weiche Beläge entfernt. Zusammen mit Mundspüllösung kann eine desinfizierende Wirkung erreicht werden.
  • - Pflege der Zunge: Zur Reduzierung der Bakterien im Mund sollte auch die Zunge mit der Zahnbürste oder einem Zungenreiniger geschrubbt werden. Danach muss die Zahnbürste oder der Zungenreiniger gründlich gesäubert werden.

Zu einer modernen Zahnpflege gehört auch der regelmäßige Besuch bei der Professionelle Zahnreinigung (zahnmedizinische Prophylaxe) beim Zahnarzt. Diese Zahnreinigung sollte alle 6 – 12 Monate durchgeführt werden.


Wie lange dauert das Zähne putzen idealerweise?

Nicht die Dauer ist beim Zähneputzen entscheidend, sondern die Gründlichkeit. Mindesten einmal am Tag (vorzugsweise abends) sollte man sich viel Zeit nehmen, um die Zähne sehr gründlich zu reinigen.
Zahnersatz-Träger, Zahnspangenträger, etc. putzen länger aufgrund der individuellen Situation. Auch im Alter muss mehr Zeit in die Zahnpflege investiert werden, da die Zahnzwischenräume im Laufe des Lebens größer werden.


Kinderzahnpflege

Gesunde Milchzähne sind die Basis für gesunde Erwachsenen-Zähne. Sie sind Platzhalter für die bleibenden Zähne und prägen die Entwicklung von Ober- und Unterkiefer entscheidend.


  • - Die Zähne sollten ab dem 1. Zahn fluoridhaltiger Zahnpasta geputzt werden. Bei sehr kleinen Kindern 0.05% Fluorid, nur eine erbsengroße Menge auf die Zahnbürste geben, da noch viel von der Zahnpasta heruntergeschluckt wird.
  • - In vielen Bundesländern gibt es einen Zahnärztlichen Kinderpass. Fragen Sie Ihren Zahnarzt danach!
  • - Der 1. Besuch beim Zahnarzt sollte bereits zwischen 6 – 9 Lebensmonat (mit dem ersten Zahn) erfolgen, um die Kinder an das Umfeld zu gewöhnen und die Eltern in Bezug auf Ernährung und Zahnpflege zu informieren.
  • - Bereiten Sie Ihr Kind auf den ersten Besuch beim Zahnarzt vor, in dem Sie ihm erklären, dass bei allen Kindern regelmäßig von der Zahnärztin / dem Zahnarzt nachgezählt werden müssen. Es wird auch geschaut, ob die Zähne gesund sind und ob sie gut geputzt sind. Vermeiden Sie Formulierungen wie: „Das wird nicht weh tun.“ oder „Du brauchst keine Angst zu haben.“ Reden Sie nie vom Bohrer oder von Spritzen. Das Kind kann sich unter diesen Begriffen nichts vorstellen und es wird verunsichert. Die Zahnärztin / der Zahnarzt wird Ihrem Kind während der Behandlung erklären, was passiert.

Mit einer passenden Zahnbürste, Interdental-Bürstchen und Zahnseide zur Pflege der Zahnzwischenräume, einer durchdachten Putztechnik und einer guten allgemeinen Mundhygiene kann man seine Zähne gut pflegen und auf Dauer gesund halten. Hier haben wir eine Auswahl an Produkten zur Zahnpflege für Sie zusammengestellt.

Elmex Gelee
PZN
03120822
25 g
Gel
CP GABA GmbH
AVP:²
9,41 ¤²
Unser Preis:¹
5,95 ¤¹
(23,80 ¤ pro 100 g)
Sie sparen:
3,46 ¤ (37%)
Verfügbarkeit:
 auf Lager
loading...
Ajona Stomaticum Zahncreme
PZN
07150010
25 ml
Konzentrat
Dr.Rudolf Liebe Nachf.GmbH & Co.KG
UVP:²
1,49 ¤²
Unser Preis:¹
1,30 ¤¹
(5,20 ¤ pro 100 ml)
Sie sparen:
0,19 ¤ (13%)
Verfügbarkeit:
 auf Lager
loading...
Oral B Zahnseide Gewachst Mint 50m
PZN
08506578
1 P
Procter & Gamble GmbH
UVP:²
3,79 ¤²
Unser Preis:¹
2,91 ¤¹
 
Sie sparen:
0,88 ¤ (23%)
Verfügbarkeit:
 auf Lager
loading...
Interprox Plus Nano Rosa
PZN
05532351
6 St
DENTAID GmbH
UVP:²
5,50 ¤²
Unser Preis:¹
4,92 ¤¹
 
Sie sparen:
0,58 ¤ (11%)
Verfügbarkeit:
 auf Lager
loading...
CB12 Mund Spüllösung
PZN
09515378
250 ml
Spüllösung
MEDA Pharma GmbH & Co.KG
UVP:²
12,95 ¤²
Unser Preis:¹
11,98 ¤¹
(4,79 ¤ pro 100 ml)
Sie sparen:
0,97 ¤ (7%)
Verfügbarkeit:
 auf Lager
loading...
One Drop Only Zahncreme Konzentrat
PZN
03277854
25 ml
Zahncreme
ONE DROP ONLY Chem.-pharm. Vertr. GmbH
UVP:²
1,69 ¤²
Unser Preis:¹
1,48 ¤¹
(5,92 ¤ pro 100 ml)
Sie sparen:
0,21 ¤ (12%)
Verfügbarkeit:
 auf Lager
loading...
FITTYDENT super Haftcreme
PZN
02171042
40 g
Paste
Börner GmbH
UVP:²
6,99 ¤²
Unser Preis:¹
6,47 ¤¹
(16,18 ¤ pro 100 g)
Sie sparen:
0,52 ¤ (7%)
Verfügbarkeit:
 auf Lager
loading...
EMMI-DENT Zahnpasta
PZN
05960130
75 ml
Zahnpaste
Emmi Ultrasonic GmbH
UVP:²
3,99 ¤²
Unser Preis:¹
3,50 ¤¹
(4,67 ¤ pro 100 ml)
Sie sparen:
0,49 ¤ (12%)
Verfügbarkeit:
 auf Lager
loading...
Corega Purfrisch Schaum
PZN
03540547
125 ml
Schaum
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare
UVP:²
4,99 ¤²
Unser Preis:¹
4,90 ¤¹
(3,92 ¤ pro 100 ml)
Sie sparen:
0,09 ¤ (2%)
Verfügbarkeit:
 auf Lager
loading...
Salviathymol N
PZN
06181818
100 ml
Tropfen
MEDA Pharma GmbH & Co.KG
AVP:²
17,50 ¤²
Unser Preis:¹
13,83 ¤¹
(13,83 ¤ pro 100 ml)
Sie sparen:
3,67 ¤ (21%)
Verfügbarkeit:
 nicht verfügbar