Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Produktdetailansicht
ASA FOETIDA PENTARKAN Liquidum
Abb. kann abweichen

ASA FOETIDA PENTARKAN Liquidum

  • Mischung
  • DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG
  • 03216083
13,73 € AVP: 15,40 € Du sparst: 11 % / 1,67 €
Inhalt: 50 ml (27,46 € / 100 ml)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In 1-2 Werktagen lieferbar

Beschreibung - ASA FOETIDA PENTARKAN Liquidum

Homöopathisches Arzneimittel bei nervösen Erkrankungen. Anwendungsgebiete Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Nervös bedingte Beschwerden, wie nervöse Störungen der Verdauungsorgane und des Herz-Kreislauf-Systems, nervöse Schlafstörungen und Spannungszustände. Sie sollten die Tropfen eine halbe Stunde vor oder nach dem Essen einnehmen und sie vorzugsweise vor dem Schlucken einige Zeit im Mund behalten. Die folgenden... mehr

Produktdetails - ASA FOETIDA PENTARKAN Liquidum

Anwendung & Indikation Homöopathisches Arzneimittel bei nervösen Erkrankungen. Anwendungsgebiete Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Nervös bedingte Beschwerden, wie nervöse Störungen der Verdauungsorgane und des Herz-Kreislauf-Systems, nervöse Schlafstörungen und Spannungszustände. Anwendungshinweise Sie sollten die Tropfen eine halbe Stunde vor oder nach dem Essen einnehmen und sie vorzugsweise vor dem Schlucken... mehr

Anwendung & Indikation

  • Homöopathisches Arzneimittel bei nervösen Erkrankungen.
  • Anwendungsgebiete
    • Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören:
      • Nervös bedingte Beschwerden, wie nervöse Störungen der Verdauungsorgane und des Herz-Kreislauf-Systems, nervöse Schlafstörungen und Spannungszustände.

Anwendungshinweise

  • Sie sollten die Tropfen eine halbe Stunde vor oder nach dem Essen einnehmen und sie vorzugsweise vor dem Schlucken einige Zeit im Mund behalten.

Dosierung

  • Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen das Arzneimittel nicht anders verordnet wurde.
  • Wie viel sollten Sie das Arzneimittel einnehmen und wie oft sollten Sie es anwenden?
    • Bei akuten Beschwerden sollten Sie stündlich 5 bis 10 Tropfen (höchstens 12-mal täglich) bis zum Eintritt einer Besserung einnehmen. Bis zum vollständigen Abklingen der Beschwerden oder in chronischen Fällen sollten 1- bis 3-mal täglich 5 bis 10 Tropfen eingenommen werden.

 

  • Wie lange sollten Sie das Arzneimittel anwenden?
    • Auch homöopathische Medikamente sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden.

 

  • Bei Fragen zur Anwendung wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.

Wirkstoffe

Asa foetida (hom./anthr.)
Leonurus cardiaca (hom./anthr.)
Strychnos ignatii (hom./anthr.)
Myristica fragrans (hom./anthr.)
Zincum isovalerianicum (hom./anthr.)
Ethanol

Gegenanzeigen Schwangerschaft

  • Was müssen Sie in der Schwangerschaft und Stillzeit beachten?
    • Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen, sollte das Arzneimittel in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.
  • Wann dürfen Sie das Arzneimittel nicht anwenden?
    • Aufgrund des Alkoholgehaltes darf das Arzneimittel bei Alkoholkranken nicht angewendet werden.

Neben- und Wechselwirkungen

  • Welche anderen Medikamente beeinflussen die Wirkung des Arzneimittels?
  • Welche Genussmittel, Speisen und Getränke sollten Sie meiden?
    • Eine Beeinflussung der Wirkung des Präparates durch andere Arzneimittel ist bisher nicht bekannt.
  • Allgemeiner Hinweis:
    • Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Medikamente einnehmen, fragen Sie bitte Ihren Arzt.
  • Welche Nebenwirkungen können bei der Anwendung des Arzneimittels auftreten?
    • Bisher sind keine Nebenwirkungen bekannt.
  • Hinweis:
    • Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Wichtige Patientenhinweise

  • Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung
    • Vor Behandlungsbeginn sollten die Ursachen der Erkrankung möglichst weitgehend abgeklärt werden. Bei anhaltenden nervösen Störungen sollte, wie bei allen unklaren Beschwerden, medizinischer Rat eingeholt werden.
    • Wann dürfen Sie das Arzneimittel erst nach Rücksprache mit einem Arzt anwenden?
      • Aufgrund des Alkoholgehaltes sollte das Präparat bei Lebererkrankungen nur nach Rücksprache mit einem Arzt eingenommen werden.
    • Was ist bei Kindern zu berücksichtigen?
      • Das Arzneimittel soll wegen des Alkoholgehaltes bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.
  • Arzneimittel