Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Produktdetailansicht
BUCH SCHLANK MIT DARM
Abb. kann abweichen
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!

BUCH SCHLANK MIT DARM

Mit der richtigen Darmflora zum Wunschgewicht
  • 80138675
16,99 €
Inhalt: 1 Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Nicht verfügbar

Beschreibung
„Schlank mit Darm“ heißt ein witzig aufgemachtes, begeisternd geschriebenes und sehr informatives Buch von Prof. Michaela Axt-Gadermann. Prof. Axt-Gadermann schreibt leicht verständlich und praxisnah über die Möglichkeiten, wie wir unsere Darmflora zu unserem Verbündeten machen können, um schlank zu werden und zu bleiben. So hängt auch die Speicherung von Körperfett sowie die Menge der Kalorien, die aus der Nahrung aufgenommen werden, von der Darmflora ab. Der Einfluss der Darmbakterien auf... mehr
„Schlank mit Darm“ heißt ein witzig aufgemachtes, begeisternd geschriebenes und sehr informatives Buch von Prof. Michaela Axt-Gadermann. Prof. Axt-Gadermann schreibt leicht verständlich und praxisnah über die Möglichkeiten, wie wir unsere Darmflora zu unserem Verbündeten machen können, um schlank zu werden und zu bleiben. So hängt auch die Speicherung von Körperfett sowie die Menge der Kalorien, die aus der Nahrung aufgenommen werden, von der Darmflora ab. Der Einfluss der Darmbakterien auf... mehr
„Schlank mit Darm“ heißt ein witzig aufgemachtes, begeisternd geschriebenes und sehr informatives Buch von Prof. Michaela Axt-Gadermann. Prof. Axt-Gadermann schreibt leicht verständlich und praxisnah über die Möglichkeiten, wie wir unsere Darmflora zu unserem Verbündeten machen können, um schlank zu werden und zu bleiben. So hängt auch die Speicherung von Körperfett sowie die Menge der Kalorien, die aus der Nahrung aufgenommen werden, von der Darmflora ab. Der Einfluss der Darmbakterien auf unser Essverhalten geht aber noch weiter. Je nachdem, was wir essen und was unsere Darmbakterien davon halten, was auf den Tisch kommt, schüttet der Darm mehr oder weniger „Satt-Hormone“ aus. Wie viel wir meinen essen zu müssen, hängt also weniger von den Kalorien auf unserem Teller ab, vielmehr entscheiden Darm und Hirn gemeinsam, ob es Zeit ist, die Gabel beiseitezulegen.