Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Produktdetailansicht
Magnesium Verla N Dragées
Abb. kann abweichen

Magnesium Verla N Dragées

Hilft! Bei Magnesiummangel
Dies ist ein Nachfolgeprodukt.
  • Tabletten magensaftresistent
  • Verla-Pharm Arzneimittel GmbH & Co. KG
  • 04911945
9,80 € AVP: 15,60 € Du sparst: 37 % / 5,80 €
Inhalt: 200 Stück (0,05 € / 1 St)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Beschreibung - Magnesium Verla N Dragées

Magnesium Verla N Dragees Wirkstoff: Magnesiumcitrat, Magnesiumbis-(hydrogen-L-glutamat) Anwendungsgebiete: Nachgewiesener Magnesiummangel, wenn er Ursache für Störungen der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen) ist. Zu diesen gehören u.a. Waden- und Zehenkrämpfe, aber auch Verspannungen im Nacken-, Schulter- und Rückenbereich. Zusätzlich zum Wirkstoff enthalten -N Dragees u.a. Sucrose (Zucker) u. Glucose (insges. ca. 0,09 g,... mehr

Produktdetails - Magnesium Verla N Dragées

Magnesium Verla N Dragees Wirkstoff: Magnesiumcitrat, Magnesiumbis-(hydrogen-L-glutamat) Anwendungsgebiete: Nachgewiesener Magnesiummangel, wenn er Ursache für Störungen der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen) ist. Zu diesen gehören u.a. Waden- und Zehenkrämpfe, aber auch Verspannungen im Nacken-, Schulter- und Rückenbereich. Zusätzlich zum Wirkstoff enthalten -N Dragees u.a. Sucrose (Zucker) u. Glucose (insges. ca. 0,09 g,... mehr
Magnesium Verla N Dragees

Wirkstoff: Magnesiumcitrat, Magnesiumbis-(hydrogen-L-glutamat)

Anwendungsgebiete:
Nachgewiesener Magnesiummangel, wenn er Ursache für Störungen der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen) ist. Zu diesen gehören u.a. Waden- und Zehenkrämpfe, aber auch Verspannungen im Nacken-, Schulter- und Rückenbereich.

Zusätzlich zum Wirkstoff enthalten -N Dragees u.a. Sucrose (Zucker) u. Glucose (insges. ca. 0,09 g, entspr. ca. 0,01 BE pro magensaftresistente Tbl.)

Anwendung & Indikation

  • Behandlung und Vorbeugung von Magnesiummangelzuständen
  • Neuromuskuläre Störungen durch Magnesiummangel

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach Art der Beschwerde und/oder Dauer der Erkrankung und wird deshalb nur von Ihrem Arzt bestimmt.

Überdosierung?
Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Allgemeine Dosierungsempfehlung:
Wer Einzeldosis Gesamtdosis Wann
Erwachsene1-3 Tabletten3-mal täglichvor der Mahlzeit

Wirkstoffe´

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Tablette
WirkstoffMagnesiumhydrogen- L-glutamat-4-Wasser+
entsprichtMagnesiumhydrogen- L-glutamat90 mg
WirkstoffTrimagnesiumdicitrat-9-Wasser+
entsprichtTrimagnesiumdicitrat204,72 mg
entsprichtMagnesium-Ioninsgesamt 40 mg
HilfsstoffGlycerol 85%+
HilfsstoffPovidon K25+
HilfsstoffSaccharose+
HilfsstoffMacrogol 6000+
HilfsstoffMacrogol 35000+
HilfsstoffMethacrylsäure-Ethylacrylat Copolymer (1:1)+
HilfsstoffDimeticon 350+
HilfsstoffTriethylcitrat+
HilfsstoffTalkum+
HilfsstoffCalciumcarbonat+
HilfsstoffKaliumdihydrogenphosphat+
HilfsstoffVanillin+
HilfsstoffGlucose-Lösung+
HilfsstoffMontanglycolwachs+
HilfsstoffTitandioxid+
HilfsstoffKohlenhydrate0,09 g

Aufbewahrung

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 24 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!
Diese Angabe gilt nur für die Tabletten in der Schüttdose. Für die Tabletten in der Durchdrückpackung gilt das aufgedruckte Verfalldatum.

Gegenanzeigen und Schwangerschaft

Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
  • Schwere eingeschränkte Nierenfunktion
  • Fehlende Urinausscheidung
  • Austrocknung
  • Neigung zu Calcium-Magnesium-Ammoniumphosphat-Steinen

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
  • Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Neben- und Wechselwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • weicher Stuhl
  • Durchfall

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wichtige Patientenhinweise

Was sollten Sie beachten?
  • Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Glucose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
  • Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Saccharose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Magnesiumhydrogen-glutamat-4-Wasser: Magnesium ist ein für unseren Körper lebensnotwendiger Mineralstoff, er wird in Form seiner Salze aus der Nahrung aufgenommen. Magnesium spielt eine wichtige Rolle zum Erhalt der Funktionstüchtigkeit von Muskel- und Nervenzellen und ist an zahlreichen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Ein Magnesiummangel kann unter anderem zu Muskelkrämpfen, vor allem in den Waden, und Konzentrationsstörungen führen. Auch der Herzmuskel wird von Magnesium in seiner Funktion unterstützt.

Magnesium Verla N Dragees: Die wirksame Hilfe bei Magnesiummangel

Warum braucht man überhaupt Magnesium Verla N Dragees? Obwohl Magnesium ein lebensnotwendiges Mineral ist, das im Körper an ca. 600 Stoffwechselfunktionen beteiligt ist, kann es unser Körper leider nicht selbst herstellen. Magnesium muss über die Nahrung aufgenommen werden. Aber auch dadurch ist eine ausreichende Versorgung nicht immer gewährleistet. Grund dafür sind Veränderungen beim Nahrungsmittelanbau und auch veränderte und einseitige Ernährungsgewohnheiten. Außerdem haben wir in manchen Lebensphasen einen erhöhten Bedarf an Magnesium. Dies ist z.B. in der Wachstumsphase und in der Schwangerschaft und Stillzeit der Fall. Durch die hormonelle Umstellung und das Wachstum des Embryos wird viel Magnesium verbraucht. Bei stillenden Müttern ist der Magnesiumbedarf dann sogar noch höher. Bei Krankheiten, bei denen viel Magnesium ausgeschieden wird und auch durch Alkoholkonsum kann es zu Magnesiummangel kommen. Beim Sport, schwerer körperliche Arbeit und bei Stress benötigt der Körper auch wesentlich mehr Magnesium, als sonst. Über die Nahrung kann Magnesium vor allem durch Mineralwasser, Vollkornprodukte, ungeschälten Reis, Nüsse und Samen aufgenommen werden. Auch Gemüse, Obst, Fisch und Fleisch enthalten Magnesium. Wenn die Magnesiumzufuhr über die Ernährung allein nicht ausreicht, dann ist es sinnvoll das wertvolle Mineral in anderer Form zu sich zu nehmen. Hierbei können Dir Magnesium Verla N Dragees helfen. Die Dragees lassen sich praktisch überall hin mitnehmen und durch die glatte Oberfläche sind sie leicht zu schlucken. Idealerweise nimmst Du die Magnesium Verla N Dragees zusammen mit den Mahlzeiten ein, so kann der Mineralstoff am besten im Körper aufgenommen und verwertet werden. Je nach Bedarf nimmst Du dreimal täglich 1-3 Magnesiumtabletten, damit ein Magnesiummangels gar nicht erst auftreten kann. Anzeichen eines Mangels können dabei nervöses Muskel- und Lidzucken, Wadenkrämpfe und Nervosität sein. Auch Rückenschmerzen, Schulterschmerzen und Herzschmerzen können durch Magnesiummangel ausgelöst werden. Ganz typisch sind auch Müdigkeit, Erschöpfung und verminderte Leistungsfähigkeit. Schwangere spüren zudem auch oft, dass ihr Bauch hart wird. Hier kann Magnesiummangel sogar vorzeitige Wehen auslösen. Wenn Du bereits Symptome eines Magnesiummangels bei Dir selbst beobachtest, dann bestelle am besten gleich online bei medicaria die 200 Stück Packung Magnesium Verla N Dragees.

  • Arzneimittel